Djokovic Familie : Machen Sie sich bereit, eine der talentiertesten Tennisfamilien kennenzulernen! Erfahren Sie alles über Novak Djokovic, seine Frau Jelena und ihre beiden Söhne Stefan und Djordje. Lesen Sie alles über die unglaubliche Reise der Familie Djokovic an die Spitze der Tenniswelt.

Novak Djokovic: Ein stolzer Vater

Djokovic Familie
Djokovic Familie

Novak Djokovic hat seine Freude darüber zum Ausdruck gebracht, dass sein Sohn Stefan am selben Tag wie der Sieg des serbischen Tennischampions bei den Australian Open 2022 seinen allerersten Titel gewann. Am Mittwoch hießen Djokovic und seine Frau Jelena ihren Sohn Stefan auf der Welt willkommen. Seitdem hat Djokovic der Vaterschaft die Verbesserung seines Spiels zugeschrieben.

Die Nachricht von einem neuen Familienmitglied wurde von Australian Open-Chef Craig Tiley begrüßt, der Djokovic ermutigende Worte und Ratschläge gab, wie man Vaterschaft und Karriere im Tennis unter einen Hut bringt.

Die Gefühle der Familie waren spürbar, als Djokovic in der vierten Runde auf seinen Landsmann Filip Krajinovic traf und die Freude über die Vaterschaft mit seinem Gegner geteilt wurde. Nach diesem Match waren Novak und Jelena in einem Zustand elterlicher Glückseligkeit, während sie weiterhin ihre beiden Kinder Stefan und Tara großzogen.

Die Djokovics hatten ursprünglich geplant, für das Turnier nach Australien zu reisen, mussten aber aufgrund von Covid-19-Einschränkungen in Serbien zu Hause bleiben. Trotzdem unterstützen sie Novaks professionelle Tenniskarriere unglaublich.

Die Familie hat auch die Möglichkeit diskutiert, dass Stefan eines Tages professionell Tennis spielt, aber im Moment geht es einfach darum, ihm und Tara eine glückliche Kindheit zu ermöglichen.

Bei den Australian Open 2021 war Novaks Familie im Geiste anwesend, als sie ihn aus der Ferne anfeuerten. Die Unterstützung seiner Familie während dieses Turniers trug wesentlich dazu bei, dass er in Zukunft den Sieg und größere Erfolge erzielen konnte.

Es ist klar, dass Novak ein stolzer Vater ist und dass er jeden Moment schätzt, den er mit seiner wachsenden Familie verbringt.

Die Gespräche zwischen seiner Familie und dem Chef der Australian Open

Novak Djokovic und seine Familie hatten eine Diskussion mit Craig Tiley, dem Chef von Tennis Australia, nachdem Srdjan Djokovic bei politischen Demonstrationen gefilmt worden war. Berichten zufolge forderte Tiley die Familie auf, „sehr vorsichtig“ zu sein, wenn es darum geht, sich auf disruptive Politik einzulassen.

Der Turnierdirektor der Australian Open sprach ausführlich mit Novak Djokovic und seiner Familie, nachdem Srdjan beim Protest mit regierungsfeindlichen Demonstranten in Serbien gefilmt wurde. Tiley gab bekannt, dass er sicherstellen wollte, dass sich keine Mitglieder der Djokovic-Familie in eine kompromittierende Position bringen, während sie sich auf die Australian Open 2021 vorbereiten.

Tiley teilte auch seine Bewunderung für Novaks Vater und sein Engagement für den Erfolg seiner Kinder im Tennis. Er sagte, Srdjans Leidenschaft sei bewundernswert und er sei während seiner gesamten Karriere eine unglaubliche Quelle der Unterstützung für Novak gewesen.

Die Diskussion zwischen der Familie Djokovic und Craig Tiley ist bezeichnend für die enge Beziehung zwischen Tennis Australia und der Nummer 1 der Welt. Es ist klar, dass sich beide Seiten dafür einsetzen, dass die Australian Open erfolgreich werden und Novak weiterhin auf und neben dem Platz erfolgreich sein kann.

Ratschläge von Craig Tiley an die Familie Djokovic

Djokovic Familie
Djokovic Familie

Australian Open-Chef Craig Tiley wurde kürzlich gesehen, wie er der Familie von Novak Djokovic vor dem Finale der Australian Open Ratschläge gab. Während einer Pressekonferenz hörte man Tiley sagen: „Sie müssen sehr vorsichtig sein.“ Er forderte die Familie Djokovic auf, auf Menschen zu achten, die ihre globale Plattform nutzen.

Tileys Rat kommt nach dem Aufeinandertreffen in der vierten Runde zwischen Novak Djokovic und seinem Bruder Stefan Djokovic. Es war ein hochemotionales Spiel für die Familie, bei dem Novak und seine Frau Jelena Djokovic auf der Tribüne Tränen vergossen. Trotzdem haben Novaks Eltern, Srdjan und Dijana Djokovic, beschlossen, nicht zum Turnier nach Australien zu reisen.

Trotzdem wird Tileys Rat von der Familie als Segen angesehen. Es zeigt, dass er sich um ihre Interessen kümmert und Schritte unternimmt, um sie vor potenziellem Schaden zu schützen, der ihnen aufgrund ihrer Verbindung mit dem Turnier drohen könnte.

Gleichzeitig hat Tileys Rat der Familie auch Ruhe in Bezug auf die Tenniskarriere von Novak und Jelenas Tochter Tara gegeben. Sie sind jetzt zuversichtlicher, dass sie ihrer Leidenschaft ohne Einmischung von außen nachgehen kann.

Die Familie Djokovic hat Craig Tiley ihre Wertschätzung für seine Worte der Weisheit und Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten zum Ausdruck gebracht. Der Chef der Australian Open war für sie eine unschätzbare Quelle des Trostes und sie freuen sich auf seine weitere Führung im Jahr 2021.

Familiengefühle nach dem Aufeinandertreffen in der vierten Runde

Novak Djokovics emotionale Reaktion auf eine Frage zu seiner Familie während seines Duells in der vierten Runde bei den Australian Open wurde von den Fans gelobt.

Der serbische Tennisstar war zu Tränen gerührt, als er während der Pressekonferenz nach dem Spiel nach seinem kleinen Sohn und seiner kleinen Tochter gefragt wurde. Djokovic sprach von seiner Bewunderung für seine Familie und wie er sich wünschte, sie hätten dort sein können, um das Spiel mitzuerleben.

Die an Nummer eins gesetzte Mannschaft schlug Alex de Minaur dann in geraden Sätzen und schaffte es bis ins Viertelfinale. Djokovic war während des gesamten Spiels sichtlich emotional und sprach danach davon, wie besonders es sei, vor heimischem Publikum einen Sieg zu feiern.

Die Familie von Djokovic lebt in Serbien und konnte aufgrund der durch die Pandemie verursachten Einschränkungen nicht zum Turnier nach Australien reisen. Dies hinderte Novak jedoch nicht daran, sie in seinem Herzen zu haben. Er schrieb seinen Eltern zu, dass sie ihm Werte beigebracht hatten, und sagte, dass er für ihre Führung immer dankbar sein würde.

Der Tennisstar gab auch bekannt, dass er von Australian Open-Chef Craig Tiley Ratschläge erhalten hatte, wie er damit umgehen soll, während eines so langen Turniers von der Familie getrennt zu sein. Djokovic sagte, Tiley habe seine Situation verstanden und ihm Ratschläge gegeben, wie er während des gesamten Wettbewerbs konzentriert und motiviert bleiben könne.

Fans haben Djokovics emotionale Reaktion gelobt und ihn als inspirierendes Vorbild gelobt. Djokovics Liebe zu seiner Familie ist deutlich zu sehen, ebenso wie seine Leidenschaft für Tennis. Diese jüngste Gefühlsäußerung hat ihn bei Fans auf der ganzen Welt nur noch beliebter gemacht.

Novak und Jelena: Elterliche Glückseligkeit

Djokovic Familie
Djokovic Familie

Novak Djokovic und seine Frau Jelena Ristic sind seit über 16 Jahren ein Paar und seit 7 Jahren verheiratet. Sie trafen sich zum ersten Mal in der High School und wurden zu einem der erfolgreichsten Paare im Sport.

Das Paar hat zwei Kinder, Stefan und Tara, und Novak hat gesagt, dass es in den letzten Jahren ein großer Faktor für seinen Erfolg war, eine Familie zu haben. Novaks Vater hat auch gesagt, dass es ein Segen ist, die Familie bei Turnieren bei sich zu haben.

Kürzlich sprach das Paar mit Australian-Open-Chef Craig Tiley über die Tenniskarriere ihrer Tochter. Tiley gab dem Paar Ratschläge zur Elternschaft und half ihrer Tochter, ihr Potenzial auszuschöpfen.

Obwohl Novak aufgrund von Reisebeschränkungen nicht bei den Australian Open dabei ist, wird Novaks Familie weiterhin eine Quelle der Unterstützung sein, während er an Wettkämpfen teilnimmt. Er sagt, dass das Wissen, dass seine Familie in seiner Ecke ist, eine zusätzliche Motivation ist, wenn er vor Gericht geht.

Die Geschichte des Eheglücks von Novak und Jelena ist eine Inspiration für viele Paare, und ihr Engagement füreinander ist klar. Novak und Jelena sind ein Beispiel dafür, wie Liebe alles erobern kann, von Highschool-Lieblingen bis hin zu einer erfolgreichen Familie.

Djokovics Familie kommt nicht nach Australien

Novak Djokovics Vater Srdjan hat beschlossen, dem Halbfinale der Australian Open am Freitagabend fernzubleiben, nachdem er vor seinem Verhalten gewarnt worden war. Die Familie des neunmaligen Champions hat den Rat von Australian Open-Chef Craig Tiley befolgt, der sie aufforderte, „wirklich vorsichtig“ mit Menschen umzugehen, die die globale Bühne des Turniers nutzen.

Die Entscheidung fällt, nachdem ein Video aufgetaucht ist, das Novak Djokovics Vater zeigt, der mit Fans posiert, die russische Flaggen halten. Dies führte zu Bedenken hinsichtlich der Unterstützung der Djokovics für Russland, und die Familie hat sich seitdem entschieden, dem Turnier fernzubleiben.

Novak Djokovic und seine Frau Jelena haben seitdem ihre Enttäuschung darüber zum Ausdruck gebracht, dass sie ihre Eltern nicht in der Box ihres Spielers haben können, sind aber dennoch dankbar für ihre Unterstützung. Sie sprachen auch über ihre Freude über Novak und Jelenas Tochter Tara und Bruder Stefan, die beide am Turnier teilnehmen konnten.

Die Familie drückte ihre Hoffnung aus, bei den Australian Open 2021 dabei zu sein, wo Novak versuchen wird, seinen Titel zu verteidigen. Bis dahin werden sie ihn weiterhin unterstützen, wo immer sie können.

Insgesamt ist klar, dass die Familie Djokovic Novak Djokovic und seiner Karriere immer noch sehr nahe steht und ihn unterstützt, obwohl er nicht beim diesjährigen Halbfinale der Australian Open dabei war. Sie bleiben trotz aller Kontroversen um sie herum eine der unterstützendsten Familien des Tennissports.

Stefan und Tara: Ein Segen

Djokovic Familie
Djokovic Familie

Novak Djokovic und seine Frau Jelena wurden mit zwei wunderschönen Kindern gesegnet, Sohn Stefan und Tochter Tara. Vier Monate nach ihrer Hochzeit im Oktober 2014 geboren, ist Stefan eine Quelle immenser Freude und Stolz für die Familie.

Tara, die im September 2017 geboren wurde, zeigt bereits Anzeichen dafür, dass sie wie ihr Vater ein sportliches Wunderkind ist. Schon in jungen Jahren zeigt sie großes Potenzial, in die Fußstapfen des Erfolgs ihres Vaters in der Welt des Tennis zu treten.

Die Familie Djokovic hat ihre Liebe zu ihren Kindern oft in den sozialen Medien geteilt und Bilder und Videos von ihnen gepostet, wie sie spielen und das Leben genießen. Sie haben sogar einige ihrer Familienmomente von den Australian Open geteilt, wo Novak im Laufe der Jahre viel Erfolg hatte.

In einem so jungen Alter ist klar, dass Stefan und Tara bereits ein Segen für die Familie von Novak und Jelena sind. Das Paar kann sich nur auf viele weitere glückliche Jahre mit ihren beiden wunderschönen Kindern freuen.

Djokovics Familie diskutiert über ihre Tenniskarriere

Novak Djokovic und seine Familie haben kürzlich über die Zukunft des Tennisstars im Sport gesprochen. In einer Pressekonferenz nach dem Spiel offenbarte Djokovic seinen Kummer darüber, für lange Zeit von seiner jungen Familie getrennt zu sein. Allerdings haben die Djokovics ihr gesamtes Leben der Karriere ihres ältesten und begabtesten Sohnes untergeordnet.

Die Familie feierte die Entscheidung eines australischen Richters, Djokovics Visum wieder einzuführen, obwohl Regierungsbeamte warnten, dass sie es immer noch widerrufen könnten. Der Turnierdirektor Craig Tiley riet der Familie Djokovic außerdem, inmitten der Pandemie besonders auf die Gesundheit ihres Sohnes zu achten.

Nach dem Aufeinandertreffen von Novak und Jelena in der vierten Runde hatte die Familie gemischte Gefühle. Einerseits waren sie stolz auf Novaks harte Arbeit und Hingabe für den Sport und andererseits traurig, dass er so lange von zu Hause weg war.

Obwohl er nicht zu den Australian Open 2021 nach Australien kommen kann, unterstützt und motiviert Novaks Familie ihn weiterhin auf Schritt und Tritt. Seine Kinder Stefan und Tara sind ihm ein Segen und geben ihm trotz aller Erfolge im Tennis den Boden unter den Füßen.

Es ist bewundernswert, wie Novak seine Karriere und sein Familienleben vereinbaren kann, während er immer noch auf einem so hohen Niveau spielt. Seine Hingabe und sein Engagement sind bewundernswert und zeigen, dass mit harter Arbeit alles möglich ist.

Australian Open 2021: Djokovics Familienunterstützung

Djokovic Familie
Djokovic Familie

Die Familie von Novak Djokovic zeigt ihre Unterstützung für den Tennisspieler während der Australian Open 2021. Djokovics Vater, Srdjan Djokovic, wurde in Melbourne mit Pro-Putin-Tennisfans gesehen. Seine Mutter und Ehefrau Jelena Djokovic schickten ihre Unterstützung aus Serbien über soziale Medien. Australian Open-Chef Craig Tiley riet ihnen, „wirklich vorsichtig“ mit Leuten zu sein, die die globale Reichweite des Turniers nutzen.

Djokovic befindet sich seit seinem Aufeinandertreffen in der vierten Runde gegen Stefanos Tsitsipas in einem Regierungshafthotel, und eine Entscheidung über die Abschiebung wird bald fallen. Zum Glück stehen ihm seine Familienmitglieder bei und unterstützen ihn in dieser schweren Zeit. Djokovics Bruder Stefan und Schwester Tara haben sich ebenfalls für ihre geliebte Person ausgesprochen.

Die Familie Djokovic kommt aufgrund der pandemischen Reisebeschränkungen nicht zu den Australian Open 2021 nach Australien. Trotzdem senden sie all ihre Liebe und Unterstützung virtuell aus Serbien. Jelena nutzte die sozialen Medien, um ihre Gedanken über die beeindruckende Leistung ihres Mannes im bisherigen Turnier zu teilen. Sie schrieb: „Ich glaube mehr denn je an dich, Novak! Ich bin so stolz auf dich und sende dir ganz viel Liebe! #TeamDjokovic.“

Der Weltranglistenerste ist dankbar für all die Liebe seiner Familie und ist sich sicher, dass sie ihm helfen wird, seine Siegesserie bei den diesjährigen Australian Open fortzusetzen.

Fazit

Nach zehn Tagen der Kontroverse ist die Schlussfolgerung in Bezug auf die Familie von Novak Djokovic und ihre Beteiligung an den Australian Open gefallen. Um einen reibungslosen Ablauf des Turniers zu gewährleisten, warnte Craig Tiley die Familie Djokovic davor, während des Turniers unerwünschte Bilder oder Nachrichten zu versenden.

Berichten zufolge war die Familie Djokovic von dem Urteil “sehr enttäuscht”, aber sie haben es akzeptiert und haben keine Pläne, nach Australien zu reisen. Sie werden Novak jedoch weiterhin aus der Ferne unterstützen und ihm viel Glück wünschen, während er sich darauf vorbereitet, im morgigen Herren-Einzelfinale gegen Stefanos Tsitsipas anzutreten.

Novaks Eltern, Jelena und Srdjan, haben ihren Sohn ebenfalls nur unterstützt, als er nach Erfolg auf dem Platz strebte. Sie sind stolz auf seine Leistungen und zuversichtlich, dass er im Tennis weiterhin hervorragende Leistungen erbringen wird.

Neben der Unterstützung von Novak waren seine Eltern auch eine Quelle der Ermutigung für seine jüngere Schwester Tara, als sie ihre eigene Tenniskarriere begann. Obwohl sie aufgrund von Reisebeschränkungen nicht persönlich zu ihr kommen können, haben sie dafür gesorgt, dass sie ihre Unterstützung aus der Ferne spürt.

Insgesamt war es eine schwierige Zeit für die Familie Djokovic, aber sie blicken weiterhin optimistisch in die Zukunft. Sie sind zuversichtlich, dass Novak sie weiterhin stolz machen wird und dass Tara selbst erfolgreich sein wird.

Djokovic Familie

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *